Augsburger Hospiz- und Palliativversorgung e.V.
 

4. März 2016: Umweltfreundlich unterwegs

Drei neue Erdgas-Autos zur Versorgung schwerst- und sterbenskranker Menschen

Drei neue Erdgas-Autos zur Versorgung schwerst- und sterbenskranker Menschen

Weitere Informationen ...


11. November 2015: 10.000 € für die Augsburger Hospiz- und Palliativstiftung

Spende Haus der Stifter

Augsburger Hospiz- und Palliativstiftung erhält 10.000 € aus dem HAUS DER STIFTER der Stadtsparkasse Augsburg für die Fort- und Weiterbildung in Alten- und Pflegeheimen

Lesen Sie mehr in der News


News 10. und 15. Juli 2015: In Würde leben, in Würde sterben

Von links: Josef Fischer, Kerstin Griese, Ulrike Bahr, Renate Flach

Ethische und rechtliche Aspekte von Sterbebegleitung und Sterbehilfe

Zwei Veranstaltungen zur aktuellen Diskussion um "Sterbehilfe" und um das künftige Hospiz- und Palliativgesetz fanden in Augsburg unter Beteiligung der AHPV statt.

Pressemitteilung zum Fachgespräch mit den SPD-Abgeordneten Helga Kühn-Mengel und Ulrike Bahr

Pressemitteilung zur öffentlichen Veranstaltung in der Stadtbibliothek mit den SPD-Abgeordneten Kerstin Griese und Ulrike Bahr 

   


9. April 2015: Stellungnahme der Deutschen PalliativStiftung zum Referentenentwurf des Hospiz- und Palliativgesetzes

Das Gesundheitsministerium hat am 18. März 2015 den Referentenentwurf zum Hospiz- und Palliativgesetz (HPG) versandt. Die Deutsche PalliativStiftung (DPS) formuliert ergänzend einige Empfehlungen: zur AAPV, zur regionalen Koordination, zur palliativen Pflege und zum Betreuungsumfang von jungen Menschen.

Ausführlichere Infos mit Downloads des Referentenentwurfs und der Stellungnahme der DPS in voller Länge sowie Pressemitteilung der DPS zur Stellungnahme.


19. März 2015: PalliativStiftung schlägt weiter reichende gesetzliche Regelung zur Hospizarbeit und Palliativversorgung vor

Die Deutsche PalliativStiftung begrüßt ausdrücklich den gestern vorgelegten Referentenentwurf des Gesundheitsministeriums für ein Gesetz zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung. Allerdings sind die beabsichtigten Änderungen mit Ausnahme der palliativpflegerischen Leistungen nicht weitreichend genug: sie schlägt 4 Regelungen vor, deren Einführung als Kernelemente der AAPV erforderlich ist.

zur Pressemitteilung inklusive Text des Gesetzensvorschlags


Januar 2015: "Ein 'Andersort' der Seelsorge"

Gemeinsames Positionspapier der Augsburger Palliativversorgung gemeinnützige GmbH und des Bistums Augsburg zur Seelsorge in der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV-Seelsorge)

Die SAPV in Augsburg bezieht Stellung zur Seelsorge: Ausgewertet wurden sowohl die ersten praktischen Erfahrungen der SAPV-Seelsorge in Augsburg als auch Fachliteratur. Das 86-seitige Werk versteht sich als Bestandsaufnahme einer aktuellen Position, formuliert Fragen, benennt Herausforderungen und Chancen. Rückmeldungen zu den Positionen sind ausdrücklich erwünscht.

Download des gesamten Buches

Mehr zum Buch und zur Druckausgabe


09. Juli 2014: Erklärung der AHPV gegen aktive Lebensverkürzung

Im Rahmen ihres 5-jährigen Bestehens hat die AHPV nochmal ihre Haltung gegen eine aktive Lebensverkürzung klar zum Ausdruck gebracht:

"Wir ... erklären, dass wir jegliche Form der aktiven Lebensverkürzung ... strikt ablehnen. 

... Der Wunsch nach aktiver Lebensverkürzung ... erlischt, wenn körperliche und seelische Leiden gelindert ... und ...  Ängste genommen werden.

Wir treten gemeinsam dafür ein, die Rahmenbedingungen menschlichen Lebens bei schwerem Leid und begrenzter Lebenszeit zu verbessern."

Ganze Erklärung lesen

Download Erklärung gegen aktive Lebensverkürzung (PDF)


Die Augsburger Hospiz- und Palliativversorgung e.V. ist ein Zusammenschluss von über 50 Einrichtungen und Anbietern in Stadt und Landkreis Augsburg, die sich der Versorgung schwer kranker Menschen in ihrer letzten Lebensphase annehmen. Das bezieht ausdrücklich auch Begleitung und Hilfe für Angehörige mit ein.

Ziel ist, durch das koordinierte und abgestimmte Arbeiten jedem Menschen zu ermöglichen, dass er so leben kann, wie es seinen Wünschen entspricht.

Leitgedanke ist das berühmte Zitat von Dame Cicely Saunders, der Gründerin der Hospizbewegung:
"Nicht dem Leben Tage geben, sondern den Tagen Leben geben."

Wir über unsHospizversorgungPalliativversorgungVeranstaltungen
    
Informationen zur AHPV
und den Zielen ...
Unsere Mitglieder, deren
Dienste und unsere
Partner
Ambulante und
Spezialisierte Ambulante
Palliativversorgung
Augsburger Hospiz- und Palliativgespräche und Fortbildungen
mehr... mehr... mehr... mehr...
 

News

04. März 2016
Umweltfreundlich unterwegs
11. November 2015
10.000 € für die Augsburger Hospiz- und Palliativstiftung
15. Juli 2015
In Würde leben, in Würde sterben

Sicher online spenden

UNS HELFEN HELFEN ...

Fortbildungen 2016

Fortbildungsprogramm von 9 Anbietern aus der Region: 60 Angebote vom mehrstündigen Hospiz- und Palliativgespräch bis zur mehrwöchigen Qualifikation für Palliative-Care-Fachkräfte.

Download "Fort- und Weiterbildungsangebote in Hospizarbeit und Palliativversorgung der Region Augsburg 2016" (123 Seiten)

Download Fortbildungskalender Übersicht 2016

Kontakt

Augsburger Hospiz- und Palliativversorgung e.V. /
Augsburger Palliativversorgung gemeinnützige GmbH

Stadtberger Str. 21
86157 Augsburg
(0821) 455 550-0

Schrannenplatz 3
86830 Schwabmünchen
(08232) 808 54-0

Stadtsparkasse Augsburg
Kto-Nr 87080 BLZ 72050000
IBAN DE287205 0000 0000 087080
BIC AUGSDE77

Charta für Sterbende