Augsburger Hospiz- und Palliativversorgung e.V.

Ökumenische Hospizgruppe Bobingen

Leitbild der Hospizgruppe Bobingen

Unsere Arbeit beginnt wenn für einen Menschen der Tod in absehbare Nähe gerückt ist, also nach ärztlicher Einschätzung, innerhalb von Tagen, Wochen oder Monaten eintreten wird. In dieser letzten Zeit geht es um die Auseinandersetzung des Sterbenden mit dem nahenden Tod. Alle ärztlichen Therapien, bis auf entlastende medizinische Maßnahmen, treten in den Hintergrund und die Bedürfnisse des Sterbenden stehen im Mittelpunkt.

  • Ganzheitliche Betrachtung des Menschen
    Beim Hospizgedanken geht es um den einzelnen Menschen mit seinen individuellen Bedürfnissen auf allen Ebenen (körperliche, psychisch, soziale und spirituelle Ebene). Der Mensch wird als soziales Wesen betrachtet und seine Angehörigen und nahen Bekannten werden grundsätzlich mit einbezogen.
  • Integrativer Ansatz
    Die Arbeit geschieht in einem interdisziplinären Team aus Ärzten, Pflegepersonal, Seelsorgern, Sozialarbeiter/innen, Krankengymnasten, Psychologen.
  • Freiwillige Helfer spielen eine wichtige Rolle
    In die Arbeit werden freiwillige Helfer (Ehrenamt) einbezogen. Sie dienen der Integration des Sterbenden und des Sterbens in die Gesellschaft.
  • Professionalität steht im Zentrum
    Das Team der Helfenden verfügt über gründliche Kenntnisse in der Symptomkontrolle.
  • Zeitliche Flexibilität
    Die Kontinuität der Hilfe ist gesichert: Das bedeutet, dass das Hilfsangebot rund um die Uhr zur Verfügung steht. Zudem wird den Hinterbliebenen auch noch nach dem Tod ihres Angehörigen Unterstützung angeboten.
  • Arten der Begleitung
    Die Situation des Patienten ist ausschlaggebend für die Entscheidung für eine stationäre oder häusliche Hospizbegleitung. Im ersten Gespräch nehmen wir Ihre Anliegen auf und entscheiden dann gemeinsam, welche Form für Ihren individuellen Fall am besten geeignet ist: eine Begleitung zuhause oder im Krankenhaus/Alten- oder Pflegeheim.

Wer kann sich an die Hospizgruppe Bobingen wenden?

  • Menschen, die unheilbar krank sind oder sich in ihrer letzten Lebensphase befinden
  • Angehörige von Sterbenden, die Beistand oder Entlastung brauchen
  • Menschen, die unverbindlich Beratung oder Information zu Schmerztherapie und palliativer Behandlung wünschen
  • Trauernde, nach dem Verlust eines nahestehenden Menschen
  • MitarbeiterInnen aus medizinischen, pflegerischen, sozialen und seelsorglichen Berufen, die wir in ihrer Arbeit unterstützen können

Was bietet die Hospizgruppe Bobingen an?

  • Beratung und praktische Tipps mit Blick auf die Besonderheiten der letzten Lebensphase
  • Hilfen zum vorausschauenden Denken und Handeln, um Überforderung zu verhindern und auf Veränderungen vorzubereiten
  • Palliativ-pflegerische Beratung und Informationen zu schmerztherapeutischen Angeboten in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt
  • Information über mögliche Hilfsangebote und Unterstützung beim Kontakt zu Hausärzten, ambulanten Pflegediensten und anderen sozialen Einrichtungen sowie zu Palliativstationen und stationären Hospizen
  • Begleitung in der letzten Lebensphase zu Hause, im Krankenhaus, im Wohn- oder Pflegeheim
  • Entlastung der Angehörigen durch Beratung und Begleitung
  • Gesprächsangebote für Betroffene
  • Unterstützung im Umgang mit Patientenverfügungen
  • Trauer- und Einzelgespräche für Trauernde
  • Beratung von Familien zum Thema Kinder, Tod und Trauer und deren Begleitung
  • Begleitung von Eltern bei der Stillen Geburt und Bestattung der Kinder

Kontakt

Im Regenbogenhaus, Greifstr. 32, 86399 Bobingen
Telefon (08234) 9986457
E-Mail mail@hospizgruppe-bobingen.de

www.hospizgruppe-bobingen.de

Spendenkonto
Ökumenische Hospizgruppe Bobingen e.V.
DE 02 7206 9036 0000 0532 95   
DENODEF1BOI
Raiffeisenbank Bobingen

Download Flyer alle Hospizdienste im Überblick. Region Augsburg und Aichach-Friedberg

 

News

08. November 2018
Klinikum Augsburg beteiligt sich an dem ausgezeichneten Versorgungsmodell „integrierte Allgemeine Palliativversorgung“ (i-APV)
07. September 2018
i-APV: Hohe Auszeichnung von Deutschlands Palliativmedizinern
15. Juni 2018
Notfallvorrat: Downloads der Arbeitshilfen für Ärzte und Apotheker abrufbar

Sicher online spenden

UNS HELFEN HELFEN ...

Fortbildungen 2019

Fortbildungsprogramm von 11 regionalen Anbietern: Über 90 Termine vom Halbtageskurs bis zur mehrwöchigen Palliative-Care-Qualifikation, zudem Beratungsstellen und Trauerangebote.

Download "Fort- und Weiterbildungsangebote in Hospizarbeit und Palliativversorgung der Region Augsburg 2019" (114 Seiten)

Download Fortbildungskalender Übersicht 2018

Kontakt

Augsburger Hospiz- und Palliativversorgung e.V. /
Augsburger Palliativversorgung gemeinnützige GmbH

Stadtberger Str. 21
86157 Augsburg
(0821) 455 550-0

Schrannenplatz 3
86830 Schwabmünchen
(08232) 808 54-0

Stadtsparkasse Augsburg
Kto-Nr 87080 BLZ 72050000
IBAN DE287205 0000 0000 087080
BIC AUGSDE77

Charta für Sterbende