Augsburger Hospiz- und Palliativversorgung e.V.

Trauergruppen mit fester Laufzeit und Anmeldung

Trauergruppen Dillingen

Die Hospizgruppe St. Elisabeth in Dillingen bietet bei Bedarf feste Trauergruppen an. Der geschützte Raum einer festen Trauergruppe kann helfen, gemeinsam das Erlebte zu verarbeiten und daran zu wachsen, um wieder neuen Lebenssinn zu finden. Anfragen an: Hospizgruppe Dillingen, T (09071) 70579-14, hospiz@caritas-dillingen.de  

Trauergesprächskreis Hospizgruppe Meitingen

In einer festen Gruppe werden Trauernde im geschützten Raum und Rahmen im Prozess des Trauerns begleitet. Richtet sich an alle, die in Trauer sind. Sei es erst seit kurzem oder schon seit längerer Zeit.
Geplant sind 8-10 Treffen ab Oktober 2018, je 1,5-2 Stunden, alle 14 Tage
in der Begegnungsstätte am Seniorenbüro, Schulstr. 6, 86405 Meitingen

Infoveranstaltung am Montag, 1. Oktober 2018, 9.30 Uhr

Anmeldung bis 25. September 2018 per Mail oder Telefon
Anbieter: Hospizgruppe Meitingen und Umgebung, Fr. Walther-Richters, Fr. Graf und Fr. Tengler
Kontakt für Fragen: hospiz@sozialstation-meitingen.de 
Hospiztelefon: 08271 8120222
Seniorenbüro: 08271 8141730
Kosten: Spenden erwünscht

Aichach: Geleiteter Trauergesprächskreis

Der Trauergesprächskreis bietet die Möglichkeit, sich im geschützten Rahmen einer Gruppe mit Menschen aus ähnlichen Lebenssituationen auszutauschen, sich wesentlichen Fragen zu stellen und neue Schritte in ein verändertes Leben zu wagen. Dort können Betroffene die Verbundenheit der Gemeinschaft erleben und durch Gespräche, Austausch, Übungen und Sensibilisierung, Mut er-spüren und neue Perspektiven entwickeln.

Zielgruppe:  Trauernde
Teilnehmer: 3-5 Teilnehmer – geschlossene Gruppe
Wann: 1 x jährlich, 10 aufeinanderfolgende Abende, jeweils 19-20.30 Uhr
Wo: Aichach, Bahnhofstr. 28
Anbieter: St. Afra Hospiz Aichach/Friedberg
Begleitung: qualifizierte TrauerbegleiterInnen, Leitung: Frau Christine Neukäufer, Frau Manuela Lang, Herr Oliver Gutmann
Kosten: 75,- €  (Gesamtkosten)
Kontakt, Anmeldung: St. Afra Hospiz, Bahnhofstr. 28, 86551 Aichach  Tel. (08251) 89648 30

Augsburg: Gesprächskreis für Trauernde (Hospiz-Gruppe "Albatros")

Hier haben Trauernde die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und hier ist Raum für Fragen und Gefühle, die im Alltag oft wenig Platz und Verständnis finden.
Wann: Alle zwei Wochen, immer montags, 17-18.30 Uhr
Wo: Völkstr. 24, 86150 Augsburg
Leitung: Christine Seifried, Sozialpädagogin, Familientherapeutin, Trauerbegleiterin
Kontakt für Fragen und Anmeldung: Geschäftsstelle der Hospizgruppe Albatros, 0821/38544, Geschäftszeiten 10-13 Uhr, E-Mail info@albatros-hospiz.de
Anmeldung nur nach Vorgespräch möglich.
Anbieter: Hospizgruppe "Albatros"
Kosten: keine

Bobingen: Selbsthilfegruppe der Schmetterlingseltern

Ein geschützter Rahmen für Eltern, die von einer medizinischen Indikation betroffen sind, um ihrer tabuisierten Trauer Raum zu geben. Einmal im Monat findet ein Treffen statt, in dem sich diese Eltern unter behutsamer Leitung im Gesprächskreis über Probleme und Möglichkeiten austauschen können, der Trauer in ihrem Herzen einen Platz zu geben und mit dem Geschehenen leben zu lernen.
Leitung: Mirela Wollner, Systemische Trauerbegleiterin
Kontakt: Ökumenische Hospizgruppe Bobingen e.V.
Kosten: auf Spendenbasis

Klosterlechfeld: Geschlossene Trauergruppe "Herzenswunde(r)"

In dieser Trauergruppe gibt es eine Wegbegleitung bewusst auf christlicher Grundlage. Dabei wird der Blick ganzheitlich auf die Herzenswunden der Trauer gerichtet, auf die vielfältigen Gefühle sowie auf innere Hilfen und ihre heilsamen Wirkungen gelenkt. Der Trauer Ausdruck zu geben, sich mit Sterben, Tod und Trauer auseinanderzusetzen und die tröstende Kraft des Glaubens zu erleben - dazu möchte  "Herzenswunde(r)" Hilfe, Anregung und Kraft geben.
Diese geschlossene Trauergruppe bleibt über einen längeren Zeitraum zusammen. Durch die Verbindlichkeit der Teilnahme und den Charakter der "Geschlossenheit" kann eine vertraute Atmosphäre entstehen, um eine Strecke des Trauerweges gemeinsam zu gehen.

Zielgruppe: Menschen, die aus dem Wort Gottes und im Gebet Trost und Kraft schöpfen wollen und können.
Wann: 7 monatliche Treffen, jeweils mittwochs von 19-20.30 Uhr im ehemaligen Franziskanerkloster, Franziskanerplatz 6, 86836 Klosterlechfeld. Erster Termin in 2019: 13.02.2019
Eine weitere Gruppe beginnt am 16.10.2019.
Anmeldung: Die Teilnahme ist nur nach Voranmeldung möglich. Ein späterer Einstieg in eine geschlossene Gruppe ist NICHT möglich!
Anbieter, Leitung und Begleitung: Pfr. Thomas Demel (Pfarrer, Mitarbeit in der "Ganzheitlichen Seelsorge" und "Versöhnungsdienst", Ausbildung und Mitarbeit in der Notfallseelsorge), Michaela Grimminger (Langjährige Hospizarbeit im St. Vinzenz-Hospiz Augsburg, Ausbildungsreferentin und Mitarbeit in der Notfallseelsorge, Trauerbegleitung und in der suizidalen Krisenintervention, Supervisorin und Gestaltsupervisorin, Logotherapeutin nach Viktor Frankl)
Anmeldung, Kontakt, Fragen: Thomas Demel, T (08232) 9619-0, mobil 0160 79 100 49, E-Mail herzenswunde@gmx.de, www.herzenswunde.de
Kosten: keine

Klosterlechfeld: Geschlossene Trauergruppe "TrauerWEG"

Diese geschlossene Trauergruppe bleibt über einen längeren Zeitraum zusammen. Durch die Verbindlichkeit der Teilnahme und den Charakter der "Geschlossenheit" kann eine vertraute Atmosphäre entstehen, um eine Strecke des Trauerweges gemeinsam zu gehen.
Die zwölf einzelnen Themen umfassen den Spannungsbogen Erinnerungen aus der Zeit "vor dem Sterben", über das Abschiednehmen, das Sterben, die intensive Zeit zwischen Tod und Beerdigung, die nachfolgenden Wochen und Monate bis zum Blick in das jetzige Leben mit der Perspektive in die Zukunft, bei der die Trauer als wertvolle Quelle des eigenen Lebens erfahrbar werden kann.
Unser Ziel ist es, den erlittenen Verlust in das weitere Leben stabil zu integrieren und die gemeinsam erlebte Zeit voll Dankbarkeit als wertvollen Lebensschatz geborgen zu halten.

Zielgruppe: Menschen, die sich bewusst nochmal auf die gemeinsame Zeit mit dem Verstorbenen, auf die intensivsten Momente ihres Trauerlebens einlassen möchten, um daraus Ressourcen, Schätze und "Offen Gebliebenes" heilsam zu entdecken.
Wer sich tiefer auf seinen persönlichen Trauerweg einlassen möchte, kann durch Impulse und Anregungen im Zusatzmaterial für die Beschäftigung zu Hause Stück für Stück ein persönliches Erinnerungsbuch gestalten.
Wann: 11 monatliche Treffen, jeweils sonntags von 17 - 18.30 Uhr im ehemaligen Franziskanerkloster, Franziskanerplatz 6, 86836 Klosterlechfeld.
Die nächste Gruppe beginnt im September 2018, erster Termin: 16.09.2018
Eine weitere Gruppe beginnt im Januar 2019, erster Termin: 27.01.2019
Eine weitere Gruppe beginnt im September 2019, erster Termin: 15.09.2019

Anmeldung: Die Teilnahme ist nur nach Voranmeldung möglich. Ein späterer Einstieg in diese geschlossenen Gruppen ist NICHT möglich!
Anbieter, Leitung und Begleitung: Pfr. Thomas Demel (Pfarrer, Mitarbeit in der "Ganzheitlichen Seelsorge" und "Versöhnungsdienst", Ausbildung und Mitarbeit in der Notfallseelsorge), Michaela Grimminger (Langjährige Hospizarbeit im St. Vinzenz-Hospiz Augsburg, Ausbildungsreferentin und Mitarbeit in der Notfallseelsorge, Trauerbegleitung und in der suizidalen Krisenintervention, Supervisorin und Gestaltsupervisorin, Logotherapeutin nach Viktor Frankl)
Anmeldung, Kontakt, Fragen: Thomas Demel, T (08232) 9619-0, mobil 0160-79 100 49, E-Mail herzenswunde@gmx.de, www.herzenswunde.de
Kosten: keine

Krumbach: Abgeschlossener Gesprächskreis

Ein Angebot für trauernde Personen, sich mit Trauer auseinanderzusetzen
Wann: nach Anfrage
Wo: Krumbach und Umgebung
Anbieter: Ökumenische Hospizinitiative Krumbach und Umgebung
Begleitung: Monika Drexler
Kosten: keine
Kontakt, Anmeldung: 0173 1932390

 

News

08. November 2018
Klinikum Augsburg beteiligt sich an dem ausgezeichneten Versorgungsmodell „integrierte Allgemeine Palliativversorgung“ (i-APV)
07. September 2018
i-APV: Hohe Auszeichnung von Deutschlands Palliativmedizinern
15. Juni 2018
Notfallvorrat: Downloads der Arbeitshilfen für Ärzte und Apotheker abrufbar

Sicher online spenden

UNS HELFEN HELFEN ...

Fortbildungen 2019

Fortbildungsprogramm von 11 regionalen Anbietern: Über 90 Termine vom Halbtageskurs bis zur mehrwöchigen Palliative-Care-Qualifikation, zudem Beratungsstellen und Trauerangebote.

Download "Fort- und Weiterbildungsangebote in Hospizarbeit und Palliativversorgung der Region Augsburg 2019" (114 Seiten)

Download Fortbildungskalender Übersicht 2018

Kontakt

Augsburger Hospiz- und Palliativversorgung e.V. /
Augsburger Palliativversorgung gemeinnützige GmbH

Stadtberger Str. 21
86157 Augsburg
(0821) 455 550-0

Schrannenplatz 3
86830 Schwabmünchen
(08232) 808 54-0

Stadtsparkasse Augsburg
Kto-Nr 87080 BLZ 72050000
IBAN DE287205 0000 0000 087080
BIC AUGSDE77

Charta für Sterbende