Augsburger Hospiz- und Palliativversorgung e.V.

Hilfe bei Trauer

In der Hospizarbeit und Palliativversorgung ist die Trauer ein wichtiges Thema, ein Gefühl, das "natürlich" dazugehört, das normal ist. Bei den Angehörigen und beim Patienten.

"Normal" heißt aber nicht, dass es leicht ist. Der Tod ist unausweichlich, der Abschied endgültig. Unser Leben heute bietet eine Fülle von Optionen, Alternativen und Möglichkeiten. Der Tod beendet sie alle, und wer das aushalten muss, ist im tiefen Sinn des Wortes untröstlich. Hospizdienste, Pflegedienste, Hospize, Heime und Krankenhäuser kümmern sich auch um die Trauernden.

Menschen trauern sehr verschieden. Sie weinen. Sie ziehen sich zurück. Sie suchen Erklärungen. Sie lenken sich ab. Trauer belastet auch körperlich: Viele Trauernden schlafen schlecht, essen zu wenig oder bekommen Herz-Kreislauf-Probleme. Hospizhelfer und Palliativfachkräfte sind darin geschult, Trauernde anzunehmen, sie zu begleiten auf ihrem Weg in ein verändertes Leben. 

Trauer beginnt nicht mit dem Tod

So wie Sterben und Tod gehört auch die Trauer zum Leben. Trauer wird meist nur mit Hinterbliebenen verbunden, doch in der Hospizbegleitung ist auch die Trauer des Sterbenden wichtig. Hospizhelfer und Seelsorger sind da, hören zu, beten, halten die Hand.

Hospizarbeit endet nicht mit dem Tod

Für die Angehörigen und Freunde bieten vor allem Hospize und Hospizdienste Trauerbegleitung, Einzelgespräche und Trauergruppen an. Nur sehr selten brauchen Trauernde therapeutische Hilfe, doch wenn dies der Fall ist, knüpfen Hospiz- und Palliativkräfte den Kontakt zu speziellen Therapeuten.

Kontaktadressen finden Sie unter Ambulante Hospizdienste

 

News

08. November 2018
Klinikum Augsburg beteiligt sich an dem ausgezeichneten Versorgungsmodell „integrierte Allgemeine Palliativversorgung“ (i-APV)
07. September 2018
i-APV: Hohe Auszeichnung von Deutschlands Palliativmedizinern
15. Juni 2018
Notfallvorrat: Downloads der Arbeitshilfen für Ärzte und Apotheker abrufbar

Sicher online spenden

UNS HELFEN HELFEN ...

Fortbildungen 2019

Fortbildungsprogramm von 11 regionalen Anbietern: Über 90 Termine vom Halbtageskurs bis zur mehrwöchigen Palliative-Care-Qualifikation, zudem Beratungsstellen und Trauerangebote.

Download "Fort- und Weiterbildungsangebote in Hospizarbeit und Palliativversorgung der Region Augsburg 2019" (114 Seiten)

Download Fortbildungskalender Übersicht 2018

Kontakt

Augsburger Hospiz- und Palliativversorgung e.V. /
Augsburger Palliativversorgung gemeinnützige GmbH

Stadtberger Str. 21
86157 Augsburg
(0821) 455 550-0

Schrannenplatz 3
86830 Schwabmünchen
(08232) 808 54-0

Stadtsparkasse Augsburg
Kto-Nr 87080 BLZ 72050000
IBAN DE287205 0000 0000 087080
BIC AUGSDE77

Charta für Sterbende