Neues Produkt wurde in den Warenkorb gelegt

Wonach Suchen Sie?

Informationen zur SAPV-Versorgung im Zusammenhang mit dem Corona-Virus

Bisher ist unsere spezialisierte ambulante Palliativversorgung noch nicht durch die Epidemie mit dem Corona-Virus direkt betroffen. Damit dies so bleibt, orientieren wir uns an den jeweils von der Bundesregierung herausgegebenen tagesaktuellen Empfehlungen bezüglich des „Corona-Virus“.

Abwägung

Liebe PatientInnen und Angehörige,

liebe Anfragende, Liebe KollegInnen

bisher ist unsere spezialisierte ambulante Palliativversorgung noch nicht durch die Epidemie mit dem Corona-Virus direkt betroffen. Damit dies so bleibt, orientieren wir uns an den jeweils von der Bundesregierung herausgegebenen tagesaktuellen Empfehlungen bezüglich des „Corona-Virus“.

Als spezialisierter ambulanter Palliativversorger wollen wir vor allem für diejenigen Menschen da sein und da bleiben, die uns in ihrer letzten Lebensphase brauchen und bei denen wir unnötiges Leid verringern können. 

Deswegen werden wir in der jetzt gebotenen Ruhe und Gelassenheit zwar unsere Patientenbesuche auf ein notwendiges Maß verringern, ungeachtet dessen aber weiterhin vollumfänglich die Palliativversorgung gewährleisten.

Diese Reduktion der Hausbesuche dient ausschließlich zur Sicherheit unserer PatientInnen, da wir als im Gesundheitssystem Tätige naturgemäß als Überträger infrage kommen, selbst wenn wir (noch) keine Krankheitssymptome haben. 

Um das Risiko für unsere PatientInnen und deren Angehörige noch weiter zu verringern, bieten wir derzeit auch nur telefonische Beratungsgespräche an, um über unser Versorgungsangebot zu informieren. Auch damit möchten wir die Gefahr einer Ansteckung unserer Patienten und deren Angehörigen, wie auch für die Mitarbeiter des SAPV-Teams – so gut als möglich – minimieren.

Für die von uns versorgten PatientInnen bleibt sowohl die Regelversorgung als auch die Rund-um-die-Uhr-Versorgung uneingeschränkt bestehen und wir leisten unverändert unseren Beitrag in der Versorgung von Palliativpatienten. Unsere zentrale Rufnummer 0821 455550-0 (montags bis freitags zwischen 9:00 und 14:00 Uhr)ist ebenfalls besetzt.

Wir hoffen, dass wir damit auch unter den aktuell erschwerten Bedingungen unseren Beitrag für eine gute Patientenversorgung leisten,

Ihr

Eckhard Eichner

Diese Website verwendet Cookies, um die Benutzererfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie allen Cookies gemäß unserer Cookie-Richtlinie zu. Weiterlesen