Neues Produkt wurde in den Warenkorb gelegt

Wonach Suchen Sie?

Warum eine Patientenverfügung in der Corona-Krise noch notwendiger ist

Die Corona-Pandemie hat uns alle fest im Griff und wir stehen vor elementaren Fragen des Lebens. Deshalb ist es gerade in dieser Zeit wichtig, für sich eine Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht zu erstellen oder vorhandene Dokumente zu überprüfen und gegebenenfalls zu ergänzen.

Formulare Vorsorge - Patientenverfügung, Vollmacht, Betreuungsverfügung

Beratung und Unterstützung des AHPV

Bei einer Erkrankung durch COVID-19 gilt eine Patientenverfügung nicht automatisch. Sie wird erst bei Verlust der Einwilligungsfähigkeit wirksam. Für den Fall, dass Sie in diese Situation geraten, ist es besonders wichtig schriftlich festgelegt zu haben, welche medizinischen Maßnahmen Sie sich wünschen. Ob Sie zu einer Risikogruppe gehören oder nicht, ein sehr schwerer Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem SARS-CoV-2 Erreger erfordert eine intensivmedizinische Therapie.

Mit einer Patientenverfügung bestimmen Sie für sich:
Ist diese Therapie gewünscht? Und wenn ja, wie weitreichend und in welcher Form soll die Behandlung erfolgen? 
Ist in einer bereits vorhandenen Patientenverfügung festgelegt keine intensivmedizinischen Maßnahmen, wie beispielsweise eine künstliche Beatmung durchzuführen, ist es ratsam das bestehende Dokument nochmals zu überprüfen und gegebenenfalls um einen Zusatz zu ergänzen.

Wer berät mich jetzt noch, in Zeiten der Kontaktbeschränkungen?

Als Vorsorgeberaterin des AHPV möchte ich Sie gerne unterstützen und Ihnen bei der Erstellung bzw. Überprüfung Ihrer Dokumente, wie Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht etc., zur Seite stehen.
Aufgrund der aktuellen Situation ist es mir leider nicht möglich, Ihnen ein Gespräch vor Ort bei Ihnen zu Hause oder in den Räumen des AHPV anzubieten.

Für Ihre individuelle Vorsorgeberatung erreichen Sie mich selbstverständlich weiterhin telefonisch unter der Mobil-Rufnummer 0171 5526928 oder Sie senden Ihre Fragen einfach per E-Mail an: birgit.carl@ahpv.de
Sollten Sie mich nicht sofort erreichen, ich rufe umgehend zurück. 

Ihre
Birgit Carl
Vorsorgeberaterin des Augsburger Hospiz- und Palliativversorgung e.V.

Diese Website verwendet Cookies, um die Benutzererfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie allen Cookies gemäß unserer Cookie-Richtlinie zu. Weiterlesen