Neues Produkt wurde in den Warenkorb gelegt
Montag

13

Dezember

Fallseminar Modul III

In kollegialer Supervision und Beratung werden Kenntnisse, Fähigkeiten und Handlungskompetenzen anhand der Bearbeitung eigener Beispiele vertieft und erweitert.


Dazu reichen die Teilnehmenden entweder eine Dokumentation einer Patientenbegleitung oder eine komplexe Fragestellung aus dem palliativen Arbeitsfeld ein. In der Eingabe werden offene Fragen thematisiert oder es kann eine Nachbesprechung in einem kollegialen Setting gewünscht sein.
Die Fragen können das medizinisch-therapeutische Vorgehen und/oder den Umgang mit dem Patienten und seinen Angehörigen betreffen. Ebenso kann der Umgang mit spirituellen Fragen, erschwerter Trauer, einem Konflikt im Team oder ethischen Entscheidungsprozessen Schwerpunkt in dieser Falldarstellung sein.
Die eingereichten Dokumentationen werden in der Gruppe gemeinsam mit erfahrenen Fachkräften aus Palliativmedizin, Palliativpflege, psychosozialen Arbeitsfeldern, Seelsorge und Teamentwicklung bearbeitet.
Damit die Fallbesprechungen angemessen vorbereitet werden können, muss die Einreichung spätestens bis zum Ende der Anmeldefrist erfolgen.

Auf einen Blick

ZielgruppeÄrzte
KurstitelFallseminar Modul III
Kursnummer21 Q-8 III
Datum
  • 13.12.2021
  • 10:00 Uhr
Veranstaltungsort
Online via Zoom
Ansprechpartner

Christophorus-Akademie

E-Mailchristophorus-akademie@med.uni-muenchen.de
Anmeldung 01.11.2021
Teilnahmegebühr € 800,-

Fallseminar Modul III

KursbescheibungIn kollegialer Supervision und Beratung werden Kenntnisse, Fähigkeiten und Handlungskompetenzen anhand der Bearbeitung eigener Beispiele vertieft und erweitert.


Dazu reichen die Teilnehmenden entweder eine Dokumentation einer Patientenbegleitung oder eine komplexe Fragestellung aus dem palliativen Arbeitsfeld ein. In der Eingabe werden offene Fragen thematisiert oder es kann eine Nachbesprechung in einem kollegialen Setting gewünscht sein.
Die Fragen können das medizinisch-therapeutische Vorgehen und/oder den Umgang mit dem Patienten und seinen Angehörigen betreffen. Ebenso kann der Umgang mit spirituellen Fragen, erschwerter Trauer, einem Konflikt im Team oder ethischen Entscheidungsprozessen Schwerpunkt in dieser Falldarstellung sein.
Die eingereichten Dokumentationen werden in der Gruppe gemeinsam mit erfahrenen Fachkräften aus Palliativmedizin, Palliativpflege, psychosozialen Arbeitsfeldern, Seelsorge und Teamentwicklung bearbeitet.
Damit die Fallbesprechungen angemessen vorbereitet werden können, muss die Einreichung spätestens bis zum Ende der Anmeldefrist erfolgen.
InhalteIn kollegialer Supervision und Beratung werden Kenntnisse, Fähigkeiten und Handlungskompetenzen anhand der Bearbeitung eigener Beispiele vertieft und erweitert.
MethodenImpulsreferate, Diskussionsrunden, Fallarbeit, Gruppenarbeit, Selbsterfahrung
ThemenzuordnungEthik und Recht, Kommunikation/Beratung/Supervision, palliativmedizinische und-pflegerische Symptomlinderung, psychosoziale Angebote, Spiritualität, Symptomlinderung, Trauer

Kursleitung und Informationen

Kursleitung Prof. Dr. med. Claudia Bausewein und Kolleg*innen
VoraussetzungenÄrzt*innen, die Fallseminar Modul I und II absolviert haben
ZertifizierungstypTeilnahmebescheinigung der BLAEK, Teilnahmebescheinigung des Veranstalters
Teilnehmerzahl20

Veranstalter und Kooperationspartner

Veranstalter

Christophorus-Akademie für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit
Marchioninistr. 15, 81377 München

Telefon(089) 4400-77930
Fax(089) 4400-77939
E-Mailchristophorus-akademie@med.uni-muenchen.de