Neues Produkt wurde in den Warenkorb gelegt
Montag

04

Juli

Palliativpharmazie

Palliative Care dient der Verbesserung der Lebensqualität von Patient*innen (Erwachsenen und Kindern) und ihren Familien, die mit Problemen verbunden mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung konfrontiert sind. Dies geschieht durch Vorbeugen und Linderung von Leiden mittels frühzeitiger Erkennung und genauer Beurteilung und Behandlung von Schmerzen und anderen physischen, psychosozialen oder spirituellen Problemen. Palliative Care respektiert die Wünsche der Patient*innen und hilft den Familien mit praktischen Fragen zurechtzukommen, einschließlich dem Umgang mit Verlust und Trauer während der Erkrankung und im Fall des Todes.

(WHO, 2002 & 2013)



Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker: Apotheken sind neben Klinik, Praxis oder Ambulanz zentrale Orte der Beratung kranker Menschen und ihrer Angehörigen. Mit der Implementierung allgemeiner und spezialisierter Palliativversorgung in unser Gesundheitssystem wird die Schlüsselrolle der Fachkräfte in Apotheken in der Versorgungskette besonders evident. Die gewünschte Versorgung schwerstkranker und sterbender Menschen in ihrem häuslichen Umfeld macht es notwendig, alle Beteiligten in das Konzept von Palliative Care einzuführen und spezifische Beratungskompetenz zu stärken.

Auf einen Blick

ZielgruppeMedizinische/Pflegerische/Soziale Fachberufe
KurstitelPalliativpharmazie
Kursuntertitelnach dem Curriculum der Bundesapothekerkammer sowie der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin in Kooperation mit der Bayerischen Landesapothekerkammer
Kursnummer22 QK-BLAK
Datum
  • 04.07.2022
  • 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
LMU Klinikum, Campus Großhadern, Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin
Christophorus Akademie für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit

Elisabeth-Stoeber-Str. 60
81377 München
Anfahrt
Ansprechpartner

Frau Petra Wilbiller

E-Mailchristophorus-akademie@med.uni-muenchen.de
Anmeldung 04.07.2022
Teilnahmegebühr 500 €

nach dem Curriculum der Bundesapothekerkammer sowie der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin in Kooperation mit der Bayerischen Landesapothekerkammer

KursbescheibungPalliative Care dient der Verbesserung der Lebensqualität von Patient*innen (Erwachsenen und Kindern) und ihren Familien, die mit Problemen verbunden mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung konfrontiert sind. Dies geschieht durch Vorbeugen und Linderung von Leiden mittels frühzeitiger Erkennung und genauer Beurteilung und Behandlung von Schmerzen und anderen physischen, psychosozialen oder spirituellen Problemen. Palliative Care respektiert die Wünsche der Patient*innen und hilft den Familien mit praktischen Fragen zurechtzukommen, einschließlich dem Umgang mit Verlust und Trauer während der Erkrankung und im Fall des Todes.

(WHO, 2002 & 2013)



Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker: Apotheken sind neben Klinik, Praxis oder Ambulanz zentrale Orte der Beratung kranker Menschen und ihrer Angehörigen. Mit der Implementierung allgemeiner und spezialisierter Palliativversorgung in unser Gesundheitssystem wird die Schlüsselrolle der Fachkräfte in Apotheken in der Versorgungskette besonders evident. Die gewünschte Versorgung schwerstkranker und sterbender Menschen in ihrem häuslichen Umfeld macht es notwendig, alle Beteiligten in das Konzept von Palliative Care einzuführen und spezifische Beratungskompetenz zu stärken.
Inhalte
Grundlagen der Palliativmedizin
Symptomlinderung: Behandlung von Schmerzen und anderen Symptomen
Kommunikation und Beratung
Umgang mit Patient*innen und Angehörigen
Umgang mit Trauer
Ethische und rechtliche Fragestellungen am Lebensende
Reflexion der eigenen Haltung und Rolle
Multiprofessionelle Zusammenarbeit
MethodenÜberblicksreferate, Diskussionsrunden, Fallarbeit, Gruppenarbeit
ThemenzuordnungEthik und Recht, Kommunikation/Beratung/Supervision, palliativmedizinische und-pflegerische Symptomlinderung, psychosoziale Angebote, Spiritualität, Symptomlinderung, Trauer

Kursleitung und Informationen

Kursleitung Dr. rer. biol. hum. Constanze Rémi und Hermann Reigber
VoraussetzungenApotheker*innen, Pharmazeut*innen im Praktikum
Zertifizierungstyp--, Teilnahmebescheinigung des Veranstalters
Teilnehmerzahl20

Veranstalter und Kooperationspartner

Veranstalter

Christophorus-Akademie für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit
Marchioninistr. 15, 81377 München

Telefon(089) 4400-77930
Fax(089) 4400-77939
E-Mailchristophorus-akademie@med.uni-muenchen.de